Über think-social.org

ThinkSocial im Paley Center for Media ist eine Non-Profit-Initiative zur Förderung der Nutzung von sozialen und mobilen Medien zu öffentlichen Zwecken.

ThinkSocial verbindet einen breiten Querschnitt der Menschen, Unternehmen und zivilgesellschaftlichen Organisationen durch Inhalte, Versammlungen und öffentliche Anstrengungen zur Anerkennung der Nutzung von sozialen und mobilen Medien, um die drängendsten Herausforderungen der Gesellschaft anzugehen und konzentriert zu lösen.

Als strategischer Partner bei ThinkSocial agiert das Paley Center for Media. Dieses führt die Diskussion über die kulturelle, kreative und soziale Bedeutung von Fernsehen, Radio und neuen Plattformen für die Fachwelt und Medien-interessierte Öffentlichkeit durch.

Aufbauend auf seinen Kuratoren, Datensammlungen und Statistiken erforscht das Paley Center for Media die Beziehungen die Schnittstellen zwischen Medien und Gesellschaft.

frontanicht

Rasenmäher Messer wechseln

So bald der Frühling beginnt, muss auch der Rasen wieder gemäht werden. Damit dies stets reibungslos funktioniert, sollte der Rasenmäher vor jeder ersten Inbetriebnahme der Saison nochmals überprüft und schadhafte Einzelteile ersetzt werden. Dazu gehören natürlich auch die Messer des Rasenmähers.

Da die Messer eines Rasenmähers dem Verschleiß zum Opfer f

rasenmäher messer beim Hecht Benzin Rasenmäher 5484 SX Motormäher, 5 PS, 46 cm, Radantrieb mit 4 Gängen, Mulchkit
Rasenmäher-Messer wechseln leicht gemacht beim Rasenmäher Testsieger aus unserem Vergleich: der Hecht Denzinrasenmäher macht den Wechselvorgang zum Kinderspiel

allen, müssen sie in regelmäßigen Abständen gewechselt werden. Passende Messer findet man im Fachhandel, in Baumärkten und natürlich auch online. Gerade im Internet befindet sich eine Vielzahl von Shops, die unzählige Alternativen zur Verfügung stellen. Es ist jedoch darauf zu achten, dass die Messer für den individuellen Rasenmäher geeignet sind.

Die Messer eines Rasenmähers müssen regelmäßig gewechselt werden. Die Haltbarkeit dieser ist vom Rasen und der Bodenbeschaffenheit, aber auch von der Quantität der zu mähenden Fläche abhängig. In der Regel werden die Messer jedoch etwa alle zwei Monate gewechselt. Zur Hilfe nimmt man einen Schraubendreher, mit dem sich der Wechsel einfach gestaltet. Falls die Messer vor der Lagerung im Winter nicht gewechselt wurden, sollten sie anlässlich der neuen Saison ebenfalls gewechselt werden.

Sicherheit beim Messer wechseln

Werden Messer gewechselt, sollte auch die Sicherheit nicht zu kurz kommen, daher empfiehlt es sich vor dem Messerwechsel Schutzhandschuhe anzuziehen. Werden Messer am elektrischen Rasenmäher ausgetauscht, bitte vorher den Netzstecker ziehen, bei einem Akkumäher werden die Akkus vor dem Tausch entnommen. Sollen Messer bei einem Benzinrasenmäher entnommen werden, ist die Unterbrechung von der Zündkerzen ratsam, hierzu wird einfach der Zündkerzenstecker heraus gezogen.

In einem benzinbetriebenen Rasenmäher – Kaufempfehlungen und Produkttests (nicht nur zu Benzinrasenmähern) finden Sie auf www.rasenmaeher-im-test.de – sollten sich bei einem Wechsel weder Treibstoff noch Öl im Inneren befinden. Wichtig ist, dass die richtigen Messer zum Tausch bereit liegen, da falsche Messer nicht passen oder den Rasenmäher beschädigen können.

frontanichtSind alle Vorsichtsmaßnahmen erfüllt, wird der Rasenmäher nun auf die Seite gekippt. Bei einem Benzinrasenmäher sollte sich der Vergaser auf der oberen Seite befinden. Nun wird der Rasenmäher festgehalten und ein Schraubenzieher zur Hilfe genommen. Mit diesem löst man die Befestigungsschrauben des Mähers entweder im Uhrzeigersinn oder umgekehrt, da manche Schrauben auch mit einem Linksgewinde ausgestattet sind. Während des Entfernens sollte man darauf achten, dass die Unterlegscheiben der Schrauben nicht verloren gehen. So bald die Schrauben gelöst sind, wird das Messer leicht gedreht und nach oben gezogen.

Nun wird das neue Messer auf die Schraubenöffnungen gelegt und wieder mit den Schrauben samt ihrer Unterlegscheiben fest verschraubt, zunächst mit der Hand, dann wieder mit dem Schraubendreher. Nach der Erledigung, kann der Rasenmäher wieder in seine ursprüngliche Position gebracht werden. Der Akku eines Akkumähers kann nun wieder eingesetzt und der Zündkerzenstecker bei einem Benzinmäher wieder eingesteckt werden. Gegebenenfalls wieder Benzin und Öl einfüllen.

Rasenmähermesser nachschärfen

Die Messer eines Rasenmähers können auch geschärft werden. Dazu werden sie ebenfalls ausgebaut und in einem Schraubstock festgeschraubt. Dann können die Messer auf beiden Seiten an der schrägen Seite mit einer Feile bearbeitet werden, bis alle Unebenheiten beseitigt sind. Mit einem Messerschärfer wird das Ergebnis noch besser und gleichmäßiger. Danach werden die Messer austariert. Damit dies gelingt, wird ein Nagel in eine gerade Wand geschlagen. Darauf wird das Messer mit der Mittelbohrung aufgehängt. Wichtig ist, dass das Messer absolut gerade hängt. Falls eine Seite nach unten zieht, muss sie nachgeschliffen werden. Nur wenn das Messer wirklich austariert ist, sollte es wieder eingebaut werden.

wechselvorrichtung für die schneidemesserSind die Messer stumpf, führt das zum Ausfransen der Rasenschnittstelle. Das Gras wird abgerissen, nicht mehr geschnitten. Wenn das Gras ausgefranst ist, wird es schnell braun und neigt dazu schneller auszutrocknen. Außerdem ist es anfälliger für Krankheiten. Deshalb ist es sehr wichtig, dass die Messer eines Rasenmähers geschärft werden, wenn sie stumpf sind.

Auch wenn die Messer geschärft werden, sollten vor ihrer Entnahme die Sicherheitsvorschriften beachtet werden, d. h. abermals Zündstecker bei einem Benzinmäher ziehen, Akku beim Akkumäher entnehmen oder beim Elektromäher den Netzstecker ziehen. Andernfalls könnte der Rasenmäher beim Losdrehen der Messer angeworfen werden, was zu schlimmen Verletzungen, wie dem Verlust von Fingern führen kann.

Werkzeuge zum Messerwechsel

Es gibt noch andere Werkzeuge, die für den Ein- und Ausbau eines Messers nützlich sind. Dazu gehört ein Maulschlüsselsatz oder ein Rollgabelschlüsse ebenso wie ein Imbusschlüssel. Es empfiehlt sich längere Werkzeuge zu benutzen, die besser funktionieren als kürzere Varianten. Auch die Nutzung eines Zangenschlüssels erweist sich oft von Vorteil, denn ein Zangenschlüssel ist für besonders große Schrauben immer eine gute Alternative. Wenn kein Zangenschlüssel vorhanden ist, können die Schrauben auch mit einer Rohrzange bearbeitet werden. Mit dieser sollte jedoch filigran gearbeitet werden, da es ansonsten zu einer Beschädigung der Muttern kommen kann. Auch die Verwendung eines Schonhammers ist teilweise empfehlenswert und der Verwendung eines Gummihammers vorzuziehen, da der Schonhammer weniger Rückschlaggefahr bietet.

Feilen sind für das Schleifen der Messer unumgänglich. Schleiffeilen mit einem Griff sind praktisch, da der Schleifstein wie eine Feile genutzt werden kann. So wird der auch Winkel beibehalten. Als Alternative eignen sich feine Senenwetzsteine.

Rasenmäher mit einer besonders hohen Geschwindigkeit rotieren stark, deshalb müssen die Messer gut ausgewuchtet sein. Durch die Rotation treffen sie immer wieder auf Hindernisse, zu denen Steine oder Stöcke gehören. Diese sind dafür verantwortlich, dass der relativ weiche Stahl des Messers abstumpft und Einkerbungen zur Folge haben. Wenn dies der Fall ist, müssen beim Schärfen auch größere Mengen des Messers abgetragen werden. Am besten geht man hier mit einer Feile vor, denn eine Flex, Fächerscheibe oder Schruppscheibe ist in diesem Fall nicht besonders hilfreich, weil diese Werkzeuge zu stark erhitzt werden. Dadurch wird das Schleifbild zu grob, weil einfach zu viel Material abgetragen wird. Es kommt zu einer großen Unwucht, die wiederum nur durch eine größere Materialabnahme berichtigt werden kann. Von Schleifstiften, wie sie in Dremeln oder Bohrmaschinen eingesetzt werden, ist ebenfalls abzuraten, da sie einfach zu ungenau arbeiten. Falls die Messer im eingebauten Zustand geschliffen werden und sich in Benzinmähern noch Treibstoff befindet, kann dieser in gekipptem Zustand auslaufen, was bei dieser Methode zu einem Funkenflug führt und Brandgefahr bedeutet. Auch die Unwucht ist nicht eigenständig kontrollierbar. Nochmals zur Sicherheit: Die Messer eines Rasenmähers sollten nur geschliffen werden, wenn sie vorher ausgebaut wurden.

rasenmäher hecht nach dem test mit geschliffenen messernNach dem Gebrauch einer Feile, kann auch eine Schleiffeile für die notwendige Schärfe sorgen und wird als Schleifstein mit Griff verwendet. Das Messer bleibt bei der Bearbeitung eingespannt, während der gleiche Winkel, wie bereits vorher bei der Verwendung der Feile, belassen werden kann. So bald die feine Seite benutzt wird, erhöht sich der Winkel um einige Grade und das Messer erhält eine stabile Sekundärfaser.

Selbstverständlich muss das Messer eines Rasenmähers nicht ganz so fein und scharf geschliffen sein, wie es bei anderen Messern notwendig ist, dennoch sollte der Restgrat entfernt werden, da er beim Mähen umklappt und das Abstumpfen begünstigt.